SONNTAGS-SYMPOSION  -  TRAUMWERKSTATT - C.G JUNG-SYMPOSION  - SKRIPTORIUM



.

Schloss Kapfenburg
Schloss Kapfenburg

TRAUMWERKSTATT
vom 9.9. - 11.9.2016
auf Schloss Kapfenburg


Studientage
für tiefenpsychologische oder analytische
PsychotherapeutInnen  und für Studierende in den
entsprechenden Weiterbildungen

weitere Informationen
(Flyer)
Diese Traumwerkstatt ist leider bereits ausgebucht!
Es besteht jedoch eine Warteliste.


Traumwerkstatt 2017:
10. – 12.02.17

(voch 2 Plätze frei)
3. C. G. Jung-Symposion
vom 7.7. - 9.7.2017
auf Schloss Kapfenburg


Studientage
für tiefenpsychologische oder analytische
PsychotherapeutInnen  und für Studierende in den
entsprechenden Weiterbildungen

vorasussichtliches Thema:
"Symbole der Ganzheit und Individuation"
(Flyer folgt noch)
.

4.
---------------------------
---------------------------
Skriptorium Schloss Kapfenburg 
Die Kunst der Kalligraphie

Die Kalligraphie ist eine alte Kunst, die für Buchstaben und Worte zu einem schönen Gefäß werden kann. Beim Schreiben werden Motorik und Wahrnehmung geschult, eine innere Ruhe kehrt ein – kurzum die Kunst des Schreibens wird zur Meditation. In der schönen Gewölbeatmosphäre von Schloss Kapfenburg können Anfänger und Fortgeschrittene kalligraphisch arbeiten. Im Mittelpunkt der Kurse geht es um das Erlernen von Schriften. Mit diesen lassen sich Zitate und Sprichworte, Einladungen, Briefe und Tisch- oder Menükarten gestalten. Begonnen wird mit der „humanistischen Kursive“, einer leicht zu erlernenden Schrift, die als gutes Handwerkszeug viele Gestaltungsmöglichkeiten eröffnet. Neben dem Erlernen der einzelnen Buchstaben des Alphabets werden auch erste Texte geschrieben. Zudem werden den Teilnehmern von Dozent Horst Obleser die wichtigsten Grundlagen zu Layout und Entwurf vermittelt. Dazu gehört auch die Handhabung von Schreibgeräten und der Gebrauch verschiedener Tinten und Tuschen. Wenn genügend Zeit besteht, werden nacheinander weitere Schriften wie Unizale, Antiqua, Textur u.a. erlernt.

Bitte bringen Sie Federhalter mit Bandzugfedern (verschiedene Breiten, auf jeden Fall 3mm), gegebenenfalls einen Parallel-Pen, Tinten (schwarz und farbig, Tusche ist für Anfänger weniger geeignet), Bleistifte, Radiergummi, Geo-Dreieck, Lineal, Kleenex o.ä. zum Abwischen, ein kariertes A4-Heft und einen A3-Zeichenblock mit nicht zu glattem Papier mit. Ebenfalls nicht vergessen sollten Sie kurze Texte, Poesie, Zitate oder Lieblingssprüche, die Sie kalligraphisch umsetzen möchten.
Feder, Tinten und Papiere können auch im Kurs erworben werden.

Dozent:
Horst Obleser
Dipl.-Psychologe, Psychoanalytiker in freier Praxis, Dozent und Autor mehrerer Bücher, kalligraphiert seit seiner Schulzeit; macht auf Schloss Kapfenburg auch regelmäßig eine Traumwerkstatt u.a. Seminare.

 Termine:

Skriptorium 2:
02. – 04. Dezember 2016
Beginn Freitag 18.00 Uhr, Ende Sonntag 13.00 Uhr
In diesem Kurs beginnen wir mit der Schrift "Unziale".

Skriptorium 3:
31.03. – 02.04.17
In diesem Kurs beginnen wir voraussichtlich mit der Antiqua-Schrift.

 Skriptorium 4:
24.
-
26.11.17

Teilnahmegebühr bitte hier einsehen

Anmeldung und weitere Informationen über:
Stiftung Internationale Musikschulakademie Kulturzentrum Schloss Kapfenburg
Fon +49 7363 96 18 0
info@schloss-kapfenburg.de
www.fit-mit-musik.de


go top

SONNTAGS-
SYMPOSION

Eingeladen sind an philosophisch-tiefenpsychologischen Gedanken interessierte Menschen.
Anmeldung erbeten. Nähere Informationen im Flyer und der folgenden Webseite.

Alte Kelter, Winnenden, Paulinenstr. 33

(weitere Informationen folgen noch)

voraussichtlicher Termin: Sonntag, 8. Oktober 2017

aktualisiert am 1.8.2016
Impressum


webmaster@ocius.de